Lesen Sie den Erfahrungsbericht einer Lehrerin zur Förderung sozialer und personaler Kompetenzen von Grundschülern!
Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? » Zur Webseitenansicht
InternetshopAktuelle AktionenInternetseitenGratis-NewsletterKontakt
Mit Spaß an Regeln und Werten arbeiten
Offenburg, 18.11.2017
Sehr geehrte Damen und Herren,
für eine erfolgreiche Bildungsbiographie sind nicht nur Deutsch und Mathematik, sondern auch soziale und personale Kompetenzen entscheidend. Diese umfassenden Kompetenzen mit den zugehörigen Regeln und Werten zu vermitteln, gelingt nicht schnell zwischen Tür und Angel. Wer jedoch kontinuierlich dran bleibt, wird beeindruckende Veränderungen im Schulleben feststellen.
 
Ein Schlüssel zum sozialen als auch personalen Lernen – und zur effektiven Nutzung kostbarer Unterrichtszeit – ist die Arbeit mit dem außergewöhnlichen Portfolio „Ich weiß, wo’s langgeht“. Mit Hilfe dieses einzigartigen Lehrwerks befassen sich Kinder kreativ mit ihren Stärken, Erfahrungen, Gefühlen und Verhaltensweisen in Bezug auf ihren Schulalltag in und außerhalb des Unterrichts.
 
Ein Beispiel aus dem Portfolio „Ich weiß, wo’s langgeht!“ stellen wir Ihnen heute ausführlich vor. Selbst bei dem unliebsamen Thema „Ich halte das WC sauber“ gelingt es, mit Humor und Spaß an Regeln und Werten zu arbeiten.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr

Frank Mildenberger
Geschäftsführer
Die Themen
 
>Portfolioarbeit zur Förderung sozialer und personaler Kompetenzen
>Erfahrungsbericht einer Lehrerin
>Ihr GRATIS-Download
>Ich weiß, wo's langgeht!
>Empfehlungen & Neuerscheinungen
 
Portfolioarbeit zur Förderung sozialer und personaler Kompetenzen
 
Soziale und personale Kompetenzen vermitteln – leicht gemacht! Mit Portfolioarbeit, die sich über die gesamte Grundschulzeit erstreckt. So funktioniert's:
 
In der Klassengemeinschaft werden elementare Regeln und Werte des Zusammenarbeitens und -lebens erarbeitet, umgesetzt, dokumentiert und für alle Beteiligten transparent.
 
Ausgangspunkt sind verschiedene Themen, die entweder nach einem festgelegten Programm erarbeitet werden oder sich auf aktuelle Ereignisse stützen. Hilfreich sind ganz konkrete Beispiele wie „Michelle ruft in die Klasse ohne sich zu melden“, „Erdal rennt durch den Gang und stolpert über den Rucksack von Lena“ oder „Unser Schulklo ist immer schmutzig“.
 
Die Kinder setzen sich kreativ damit auseinander: künstlerisch (indem sie zeichnen, Texte verfassen, Rollenspiele mit Fotos festhalten, geführte Interviews dokumentieren etc.) und indem sie neue Herangehensweisen und Lösungsansätze finden. Auf den entsprechenden Portfolioblättern halten sie ihre Ergebnisse fest, die dann in einer Mappe gesammelt werden.
 
So erarbeitet sich Michelle die Regel „Ich melde mich und warte“, während Erdal sich damit auseinandersetzt, warum die Regel „Ich renne nicht im Schulhaus“ sinnvoll ist. Lena lernt, dass sie für ihren Rucksack verantwortlich ist und darauf aufpassen muss, sodass er für andere nicht gefährlich werden kann. Die Kinder merken, wie sehr sich alle über saubere Toiletten freuen.
 
Durch den Austausch über persönliche Erlebnisse und hilfreiche Handlungsmuster wird nicht nur Empathie gefördert, sondern auch entscheidend zur Gewaltprävention beigetragen.
 
Jedes Portfolioblatt hat als Überschrift eine Regel oder einen Hinweis. Es bietet durch seine klare Struktur ausreichend Raum eigene Erfahrungen und Lösungen individuell darzustellen. Mithilfe dieser Portfolioblätter erstellt jeder Schüler nach und nach sein ganz persönliches Portfolio, das sein individuelles Erleben und Handeln aufzeigt. Die einzigartige positive Entwicklung des Kindes wird somit sichtbar dokumentiert und motiviert zum Weiterarbeiten. Auf diese Weise wird auch eine Gesprächsgrundlage für Schüler, Lehrer und Eltern geschaffen.
 
Am Ende der 4. Klasse wird das von den Kindern individuell bearbeitete Portfolio für die Schülerinnen und Schüler fast ein größerer Schatz als das Abschlusszeugnis sein.
 
Mit Regeln und Werten zu arbeiten, heißt Grundschüler für die meist unsichtbaren Anfänge von Gewalt zu sensibilisieren. Hilfen zum Umgang mit Konflikten, ein für alle sichtbar verbindlicher Regel- und Wertekanon sowie Zeit für den Austausch von Erfahrungen bilden in der Grundschule die entscheidende Basis für Kinder, erfolgreich zu lernen als auch sozial zu handeln – damit wird rechtzeitig, vor dem Eintritt in die weiterführende Schule, der Grundstein für eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung gelegt.
 

(Quelle: „Ich weiß, wo’s langgeht!“ von Anke A. Remmel, Mildenberger Verlag)

nach oben
 
Erfahrungsbericht einer Lehrerin
 
Erfahrungsbericht einer Lehrerin 
Wertevermittlung gelingt nicht schnell oder zwischen Tür und Angel. Wer jedoch kontinuierlich dran bleibt, wird beeindruckende Veränderungen im Schulleben bemerken.
 
Wie ihre Klassen von der pädagogischen Nachhaltigkeit rund um das soziale Miteinander profitieren, davon berichtet Edith Sehn-Wörner.
 
Die Grund- und Hauptschullehrerin, die seit Jahrzehnten unterrichtet, setzt Portfoliarbeit ein und arbeitet begeistert mit dem Leitfaden für die Grundschule zur Förderung sozialer und personaler Kompetenzen. Hier erzählt Sie von Ihren positiven Erfahrungen.
 
>
Lesen Sie hier den ganzen Bericht (PDF-Download auf der Artikelseite)
nach oben
 
GRATIS-Download: Umgangsformen
 
Verschmutzte Schultoiletten stören alle. Gerade dieses Problem zeigt deutlich, dass sich alle Kinder einer Schule im gleichen Zeitraum mit derselben Regel befassen sollten. Saubere Sanitäranlagen aber auch dreckige Klos werden thematisiert. So können sich Kinder hilfreiche Regeln erarbeiten, über ihre Verhaltensweisen reflektieren – und können sogar dieses heikle Thema mit kreativen Ideen humorvoll lösen. Mit einem Schmunzeln im Gesicht lässt sich dann von den Kindern die Regel „Ich halte das WC sauber!“ motiviert umsetzen.
 
Kopiervorlagen „Ich halte das WC sauber!“
Seitenkommentar mit Hinweisen zu Sozialform, Technik und Arbeitsauftrag
Blanko-Vorlage
Beispielarbeiten von Kindern
 
Den Download erhalten Sie direkt auf der Artikelseite.
 
>
Direkt zur Downloadseite
Ihr Gratis-Download
nach oben
 
Ich weiß, wo's langgeht!
 
 
Die Sammelmappe
Die Sammelmappe mit den beiliegenden Arbeitsblättern ist das Herzstück des Leitfadens. Die Sammelmappe mit dem umfangreichen Angebot an Arbeitsblättern erspart zeitaufwendige Kopierarbeiten.
 
 
Das Portfolio
dokumentiert die einzigartige positive Entwicklung des Kindes und motiviert zum Weiterarbeiten.
ist flexibel einsetzbar. Regeln und Themen können nach einem festgelegten Programm oder nach aktuellen Ereignissen erarbeitet werden.
ist eine Gesprächsgrundlage für Schüler, Lehrer und Eltern.
begleitet ein Kind die gesamte Grundschulzeit.
 
 
Das Lehrerhandbuch
Das Lehrerhandbuch zu „Ich weiß, wo’s langgeht!“ enthält einen ausführlichen Theorieteil, eine Kompetenzanalyse und detaillierte Seitenkommentare zum Portfolio.
 
In den Seitenkommentaren sind alle wichtigen Hinweise für die Unterrichtsgestaltung festgehalten: Sozialformen, Techniken, Arbeitsaufträge.
 
Neben wichtigen Hinweisen und Tipps werden zudem mögliche Alternativen in der Erarbeitung aufgeführt. Zusätzliche Unterstützung bei der Regelerarbeitung bieten Kopiervorlagen zu ergänzenden Themen.
 
>
Direkt zu „Ich weiß, wo's langgeht“!
Ich weiß, wo's langgeht!
nach oben
 
Empfehlungen & Neuerscheinungen
Schritte zum fairen Gespräch
 
Schritte zum fairen Gespräch
 
>
Mehr Infos
Finde raus, was DU drauf hast!
 
Finde raus, was DU drauf hast!
 
>
Mehr Infos
Erziehungspläne – kein Problem
 
Erziehungspläne – kein Problem
 
>
Mehr Infos
Selbstwertgefühl von Kindern stärken
 
Selbstwertgefühl von Kindern stärken
 
>
Mehr Infos
Fördern erleichtern mit Ritualen
 
Fördern erleichtern mit Ritualen
 
>
Mehr Infos
nach oben
Servicebereich für Ihre Newsletter
Aktion verpasst?
Kein Problem – auf unserer Übersichtsseite „Aktion des Monats“ finden Sie alle aktuellen Aktionen übersichtlich auf einen Blick.
>Aktion des Monats
Newsletter-Archiv
Sie haben eine Newsletter-Ausgabe verpasst? Oder Sie möchten in unseren bisherigen Ausgaben stöbern? In unserem Newsletter-Archiv finden Sie alle Ausgaben auf einen Blick.
>Direkt zum Newsletter-Archiv
Newsletterverwaltung / Persönliche Benutzerdaten ändern
Sie möchten weitere GRATIS-Newsletter vom Mildenberger Verlag erhalten oder Sie möchten einzelne Newsletter abbestellen? Verwalten Sie ganz bequem Ihre persönlichen Benutzerdaten.
>Newsletter-Benutzerdaten ändern
Sie haben diesen Newsletter als Weiterleitung erhalten?
Melden sich kostenlos für unsere Newsletter an. Die Anmeldung ist unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
>Newsletter kostenlos abonnieren
Webseite „Mildenberger Bildungswelt“
Hier finden Sie alle unsere Informations- und Serviceangebote zum Kennenlernen und Ausprobieren. Mit vielen kostenlosen Downloads, Unterrichtsfilmen und Demo-Software für die Schule.
>w w w. mildenberger-bildungswelt. de
Facebook und Twitter – besuchen Sie uns im Social Web
FacebookTwitter
InternetshopAktuelle AktionenInternetseitenGratis-NewsletterKontakt
Mildenberger Verlag GmbH
Moltkestr. 4a | D-77654 Offenburg
Postfach 2020 | D-77610 Offenburg
w w w. mildenberger-verlag. de

 
Telefon: +49 (781) 91 70-0
Telefax: +49 (781) 91 70-50
E-Mail: newsletter-paedagogik@ mildenberger-verlag. de

Geschäftsführer:
Frank Mildenberger

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg, HRB 471385
Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE 142 534 229

Dieser Newsletter wurde gesendet an mustername@mildenberger-verlag.de.
Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.